Webseiten selber hosten

Webspace anmieten, per FTP auf den Server zugreifen und Inhalte hochladen und ein Content Management System nutzen. Auf einem Internet-Server wird die eigene Homepage veröffentlicht. Internetnutzer müssen für die Nutzung des Internet-Servers einen Service für Webhosting-Service nutzen.

Voraussetzungen um Webseiten selber zu hosten

1und1-logoFür den Datentransfer auf den Server, für den Speicherplatz und Zusatzleistungen wie eine Datensicherung muss eine monatliche Gebühr oder es müssen bei kostenfreien Webhostern Einblendungen von Werbung gemacht werden. Homepage-Bastler können zum Ausprobieren einer Website die Website-Daten zu Hause auf ihrem eigenen Rechner ablegen und anschließend im Internet veröffentlichen.

Webseiten selber hosten ist grundgebühr- und werbefrei. Sinnvoll ist ein Anschluss im Breitband mit hoher Internetgeschwindigkeit. Für die Router-Konfiguration werden eine Internetverbindung im Breitband und ein Server fürs Web benötigt. Die angegebene Geschwindigkeit des Downloads ist nicht so wichtig wie die Geschwindigkeit der Datenübertragung ins Internet. Die Homepage benötigt bei einer langsamen Verbindung unnötig lange Ladezeiten. Für private Anwender ist die maximale Geschwindigkeit beim Upload ein MBit/s. Die Inhalte der Homepage sollten nicht so groß sein in Bezug auf die Dateigröße. Werden mehr als drei Nutzer bei einer Homepage gleichzeitig erwartet, wird ein Hosting-Service mit einer um ein Vielfaches höheren Internetgeschwindigkeit benötigt. Nur bei kostenlosen Hosting-Services ist Werbung auf der Homepage zu finden.

Beim Webseiten selber hosten gibt es auch die Möglichkeit, direkt eine Programmierung an der Website vorzunehmen und Dinge zu verändern und direkt online zu stellen. Man muss auf dem eigenen PC nur den Inhalt in einen Ordner kopieren und muss nicht hochladen. Bei den Webhostern entfällt die Nutzung der etwas aufwendigen und umständlichen Systeme für den Upload. Man kann auch große Dateien direkt in die Homepage einbinden. Aufgrund von Dateigrößenbeschränkungen ist dies bei Hosting-Services nicht möglich.

Webspace anmieten

Für Webseiten selber hosten gibt es verschiedene Anbieter. Ein Anbieter ist All-inkl.com. Es gibt zahlreiche vorinstallierte Pakete wie Drupal, WordPress, Typo3 und phpBB3. Bei All-inkl.com gibt es all-inkl Privat, all-inkl Premium und all-inkl Business. Ein weiterer Anbieter ist 1und1. Bei 1und1 gibt es Basic, Unlimited und Unlimited Plus. Einen guten Vergleich findet ihr in diesem Webspace Anbieter Vergleich.

FTP und CMS

FTP ist beim Webseiten selber hosten ein Programm, um Inhalte auf einen Server hochzuladen. Mit einem Content Management System kann man Inhalte bearbeiten. Es kann für die Homepage verwendet werden.